Menü

Kundenmagazin verbinder

Der neue verbinder

Freud und Leid

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir alle blicken mit Bestürzen auf die Situation in der Ukraine. Dieser Krieg ist furchtbar und schockiert uns alle. Wir können nur hoffen, dass schnellstmöglich Frieden einkehrt.

Um das Coronavirus ist es nach den Lockerungen Anfang April etwas ruhiger geworden. Nichtsdestotrotz möchte ich an Sie appellieren, nicht nachlässig zu werden und weiterhin die geltenden Hygienemaßnahmen einzuhalten – die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei.

Die wirtschaftliche Situation bei binder ist weiterhin von außergewöhnlich hohen Auftragseingängen und Umsätzen gezeichnet. Im März dieses Jahres konnten wir den umsatzstärksten Monat der Firmengeschichte verzeichnen. Dies ist eine außergewöhnliche Leistung, für die ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern recht herzlich bedanken möchte.

In dieser verbinder Ausgabe steht der Vertrieb im Fokus: Wir berichten über den Weg von binder zum Global Player, das Key Account Management und unsere Vertriebsaktivitäten in Südkorea.

Viel Spaß beim Lesen!
Herzlichst, Ihr

Markus Binder
Geschäftsführender Gesellschafter der binder Gruppe

Mitarbeiter und Kundenmagazin Verbinder, Ausgabe 54 DE
Vorherige Ausgabe